Colophon Communications Annual meetings

- Only the last 3 years are displayed -

September 13, 2019

Liebe Mitglieder und Freunde der AG Lacertiden,

die Teilnehmer der diesjährigen Tagung kennen ihn natürlich schon, aber zur Erinnerung gebe ich ihn auch hier jetzt noch mal bekannt, nämlich den Termin unserer nächsten Jahrestagung! Diese wird vom 13. bis 15. März 2020 wieder in Gersfeld stattfinden, merken Sie sich das am besten gleich schon mal vor. Und falls Sie vielleicht sogar Lust hätten, dort für uns einen Vortrag zu halten, dann würde ich mich sehr über eine entsprechende Mitteilung freuen.

Mit besten Grüßen,

Rolf Warnecke

February 16, 2019

Programm zur Jahrestagung der DGHT-AG Lacertiden vom 22. bis 24. März 2019 im Bürgersaal der Stadthalle in Gersfeld (Rhön)

Anmeldungen erbeten an:
Rolf Warnecke, Helmscherode 39, 37581 Bad Gandersheim, eMail: rolfwarnecke@t-online.de

Freitag, 22. März
ab 18:00 - Abendessen – Gemütliches Beisammensein – dazwischen:
20:00 - Rüdiger Schlepper, Quickborn & Sönke Frahm, Norderstedt: „Professor Schlepper und seine Band“ unterwegs im Iran auf der Suche nach Reptilien

Samstag, 23. März
09:00 - Begrüßung
09:05 - Steve Hahnemann, Aschersleben: Eine Reise nach Balkonien – Freilandhaltung der Baleareneidechse auf dem heimischen Balkon
09:30 - Andreas Schäberle, Simmersfeld: Lacerta bilineata in Baden-Württemberg (Tübingen, Stuttgart und Kaiserstuhl)
10:00 - Silke Schweiger & Karin Ernst, Wien: Iberolacerta horvathi und die Modellierung von potentiellen Habitaten in Österreich
10:30 - Kaffeepause
11:00 - Jochen Zauner, Riedering: Einrichtung und Gestaltung von Terrarien für Eidechsen
12:00 - Mittagspause
14:00 - Besprechung anstehender Themen, um Diskussionsvorschläge wird gebeten!
14:30 - Michael Franzen, München: Lorenz Müller und seine Aquarelle der Pityusen- und Baleareneidechsen
15:00 - Yurii Kornilev, Georgi Popgeorgiev & Borislav Naumov, Wien/Sofia: Current state of herpetofaunal research and conservation challenges in Bulgaria
15:30 - Kaffeepause
16:30 - Richard Podloucky, Isernhagen: „Nordlicht Mauereidechse“ – zur Historie und Entwicklung in Niedersachsen angesiedelter Populationen und deren naturschutzfachliche Bewertung
17:00 - Markus Auer, Dresden: Kaum zu vermeiden – Eidechsenbeobachtungen in Italien während drei Urlaubsreisen (Gardasee, Toskana, Sizilien)
17:20 - Achim R. Börner, Köln: Fehler bei Pflege und Aufbesserung von Biotopen für Eidechsen
ab 18:00 - Abendessen – Gemütliches Beisammensein – dazwischen:
20:00 - Thomas Bader & Richard Kopeczky, Wien: Made in Taiwan – auf Eidechsensuche im Land der Schlangen

Sonntag, 24. März
09:00 - Robert Hausdorf, Bernau & Torsten Panner, Neubrandenburg: Neueinsteiger, Routinier und alter Hase in Georgien
09:40 - Petr Kodym, Dalibor Kodym & Veronika Kodymová, Prag: Die erste, zweite und dritte Nachzucht der Zagros-Eidechse Timon princeps (Blanford, 1874)
10:25 - Andreas Schäberle, Simmersfeld: Gallotia g. eisentrauti und Gallotia g. galloti auf Teneriffa sowie auch beide Unterarten in der Hobbyzucht
10:55 - Schlusswort


Rolf Warnecke

February 11, 2018

Programm zur Jahrestagung der DGHT-AG Lacertiden vom 9. bis 11. März 2018 im Bürgersaal der Stadthalle in Gersfeld (Rhön)

Anmeldungen erbeten an:
Rolf Warnecke, Helmscherode 39, 37581 Bad Gandersheim, eMail: rolfwarnecke@t-online.de

Freitag, 9. März
ab 18.00 - Abendessen – Gemütliches Beisammensein – dazwischen:
20.00 - Thomas BADER, Wien: Oman 2014 und 2017 – im Land des Weihrauchs

Samstag, 10. März
9.00 - Begrüßung
9.05 - Wolfgang BÖCKL, Altötting & Jochen ZAUNER, Riedering: Die Eidechsen der Serra de Sao Mamede (Portugal)
9.35 - Michael ZILL, Chemnitz: Meine ersten Erfahrungen mit der Haltung und Zucht von Lacerta pamphylica
10.00 - Detlef SCHMIDT, Fritzlar: Ein Besuch bei der Tyrrhenischen Gebirgseidechse am Monte Limbara (Sardinien) – kein Reisebericht, sondern eine Liebeserklärung
10.30 - Kaffeepause
11.00 - Martin DIECKMANN, Hamm: Neues vom Kaiserstuhl
11.30 - Falk ZÖNNCHEN & André PIPPIG, Dresden: Heißer September 2017 – zwischen Reptiliensuche und Vogelzug in Südbulgarien
12.00 - Mittagspause
14.00 - Mitgliederversammlung und Besprechung anstehender Themen, um Diskussions-vorschläge wird gebeten!
14.45 - Sönke FRAHM, Norderstedt: Die Eidechsen Marokkos – eine Zwischenbilanz
15.30 - Kaffeepause
16.30 - Achim R. BÖRNER & Stefan TANNENBERG, Köln: Biotopaufbesserung für Zauneidechsen auf der Schmidtenhöhe bei Koblenz
16.50 - Christian KOPPITZ, Halle: Beobachtungen zur Ökologie und Habitatnutzung einer Flachlandpopulation der Griechischen Spitzkopfeidechse (Hellenolacerta graeca Bedriaga, 1886) in der Agrarlandschaft der Éxo Mani (Messenien, Peloponnes)
17.20 - Lars LINDNER, Hamburg: Eidechsenbeobachtungen auf Teneriffa
ab 18.00 - Abendessen – Gemütliches Beisammensein – dazwischen:
20.00 - Peter OEFINGER, Düsseldorf: Reptilien der Iberischen Halbinsel – 10 Gründe für eine (weitere) Reise

Sonntag, 11. März
9.00 - Wolfgang BÖCKL, Altötting & Jochen ZAUNER, Riedering: Lebensräume von Iberolacerta horvathi und das angrenzende Soča-Tal in Slowenien
9.25 - Guntram DEICHSEL, Biberach: Eidechsen als Wirte von Zecken – Fallen oder Reservoire für Borrelien
9.50 - Johannes HILL & Rudolf KLEPSCH, Wien: Ausgleichsflächen für Reptilien
10.10 - Sebastian KIRCHHOF, Daun: Die Lacertiden und andere Reptilien und Amphibien des Sibiloi-Nationalparks am Turkana-See (Kenia)
10.55 Schlusswort


Rolf Warnecke

January 31, 2017

Liebe Mitglieder und Freunde der AG Lacertiden,

hiermit möchte ich Sie herzlich zu unserer Jahrestagung der AG Lacertiden einladen, die vom 24. bis zum 26. März 2017 in Gersfeld (Rhön) stattfinden wird, und zwar wieder im Bürgersaal der Stadthalle, Schlossplatz 11. Erfreulicherweise konnte auch diesmal ein recht abwechslungsreiches Programm zusammengestellt werden, so dass wohl sicherlich für jeden etwas Interessantes dabei sein dürfte. Nähere Informationen zum Tagungslokal finden Sie im Internet unter folgendem

Die Mahlzeiten können im Restaurant „Schlossbräu - Malibu Gersfeld“ eingenommen werden, wo wir dann auch die Abende nach den Vorträgen in geselligen Runden verbringen wollen. Zur Buchung von Quartieren finden Sie ein Unterkunftsverzeichnis im Internet unter www.gersfeld.de, darüber hinaus steht Ihnen unter 06654-1780 auch die Touristinformation bei der Zimmervermittlung zur Verfügung.

Da wir ja leider Saalmiete bezahlen müssen, trotzdem aber keine Tagungsgebühren erheben möchten, wären uns natürlich Spenden sehr willkommen, denn wir würden auch weiterhin gern Projekte zum Schutz von Eidechsen finanziell unterstützen. Sie werden daher wieder ein zweckdienliches Gefäß gleich am Saaleingang vorfinden.☺

Bitte schicken Sie das beiliegende Anmeldeformular (oder eine entsprechende eMail) möglichst umgehend (spätestens bis zum 10. März) an mich zurück, und bitte auch dann, wenn Sie sich vielleicht bereits vorläufig angemeldet haben sollten, Referenten natürlich ausgenommen.

Herr Bischoff wäre den Referenten wie immer sehr dankbar, wenn sie ihm ihre Vorträge in Form von Artikeln (mit deutschen und möglichst auch englischen Zusammenfassungen) für „DIE EIDECHSE“ zur Verfügung stellen könnten, am besten vielleicht schon während der Tagung.

Beiliegend finden Sie zu Ihrer Information wieder ein aktuelles Mitgliederverzeichnis. Bitte geben Sie mir (also nicht nur der DGHT!) nach Durchsicht eventuelle Adressenänderungen oder -korrekturen, noch fehlende Telefonnummern, etc. bekannt. Von einigen Mitgliedern fehlen leider auch immer noch die eMail-Adressen, was eine Kontaktaufnahme natürlich unnötigerweise erschwert.

Aus wiederholt gegebenem Anlass sei auch hier wieder darauf hingewiesen, dass wohl in den meisten Gemeinden der Region an den Ortseingängen geblitzt wird!

Außerdem möchte ich noch alle AG-Mitglieder daran erinnern, doch bitte die Kostenumlage von 5,-- € (Nicht-DGHT-Mitglieder 10,-- €) für 2017 bis spätestens Ende März zu überweisen. Bedingt durch die Neukonzeption der AG-Zeitschriften seitens der DGHT werden Sie andernfalls keine Hefte der „Eidechse“ erhalten! Bitte überweisen Sie jedoch nicht auch schon für weitere Jahre, da ab 2018 eine Beitragsanpassung zu erwarten ist.

Konto: Barbara Warnecke, Sparkasse Hildesheim, IBAN: DE91 2595 0130 0077 0084 20, BIC: NOLADE21HIK, Verwendungszweck: AG Lacertiden 2017. Die Tagungsteilnehmer können den Betrag natürlich wie immer auch gern vor Ort bezahlen.

P R O G R A M M

Freitag, 24. März
ab 18.00 - Abendessen – Gemütliches Beisammensein – dazwischen:
20.00 - MARKUS AUER, FALK ZÖNNCHEN, Dresden & TORSTEN PANNER, Neubrandenburg: Nordwest-Iran, der Eidechsen wegen

Samstag, 25. März
9.00 - Begrüßung
9.05 - JOCHEN ZAUNER, Riedering & WOLFGANG BÖCKL, Altötting: Die grünen Eidechsen von Korfu
9.30 - PETER OEFINGER, Düsseldorf: Ägäische Eidechsen – Vielfalt am Rande Europas
10.00 - MARTIN DIECKMANN, Hamm: AG-Mitglieder auf Eidechsensuche zwischen Passau und Jochenstein
10.30 - Kaffeepause
11.00 - RICHARD PODLOUCKY, Isernhagen: Reptilien – Eidechsen und Schlangen in der Lüneburger Heide
12.00 - Mittagspause
14.00 - Besprechung anstehender Themen. Um Diskussionsvorschläge wird gebeten!
14.30 - ACHIM R. BÖRNER, Köln: Erfahrungen und Erkenntnisse zu den Smaragdeidechsen am Nordrand ihrer Verbreitung – Lacerta bilineata im oberen Mittelrheintal
15.30 - Kaffeepause
16.30 - DETLEF SCHMIDT, Fritzlar: Schutz der Zauneidechse (Lacerta agilis) im Stadtgebiet Kassel (Hessen)
16.50 - JOHANNES HILL, Wien: Herpetologische Exkursion nach Bulgarien
17.20 - THOMAS BADER, Wien: Iran, Teil 1 – Reptilien entlang der Wüsten an der persischen Seidenstraße
ab 18.00 - Abendessen – Gemütliches Beisammensein – dazwischen:
20.00 - BENNY TRAPP, Wuppertal: Eidechsen der Balkanhalbinsel

Sonntag, 26. März
9.00 - JOHANNES HILL, Wien: Erhebung und Einschätzung des Erhaltungszustands der Zauneidechse (Lacerta agilis) in Wien
9.25 - LARS LINDNER, Hamburg: Eidechsenbeobachtungen auf Fuerteventura und Lobos
9.45 - PETER OEFINGER, Düsseldorf: Mission Vulkan – Eidechsensuche auf Sizilien und den Liparischen Inseln
10.15 - THOMAS BADER, Wien: Iran, Teil 2 – Die Herpetofauna der Steppen und immergrünen Wälder am Kaspischen Meer
10.55 - Schlusswort

Dann also hoffentlich bis bald in Gersfeld!

Mit besten Grüßen,



Rolf Warnecke